Die Feuchtigkeit eines Estrichs mit CM-Messung bestimmen

Die CM-Methode (Calcium-Carbid-Methode) lässt dich den Wassergehalt des Estrichs bestimmen, indem eine Probe des Estrichs zusammen mit Carbid in einem verschlossenen Behälter chemisch reagiert. Je feuchter der Estrich, desto mehr Gas entsteht im Behälter, und desto höher wird der Druck, den das Messgerät anzeigt.

1. Probe ausstemmen:

Stemme eine Probe aus dem unteren Bereich des Estrichs heraus. Ziehe dir vor der Arbeit Handschuhe an, um später das Messergebnis nicht zu verfälschen.

 

2. Probe abfüllen:

Nimm nun einen Löffel (nicht die Hände), um die Probe in eine Plastiktüte zu füllen.

 

3. Probe zerkleinern:

Lege die Probe nun in eine Metallschale und zerkleinere sie mit einem Hammer.

 

4. Probe abwiegen:

Wiege von dieser Estrichprobe nun genau 50 Gramm ab und verwende dafür eine Federwaage.

 

5. Wassergehalt der Probe bestimmen:

Fülle nun das Probenmaterial in den Behälter deines Messgeräts. Füge Metallkugeln dazu und lassen den Carbid-Behälter vorsichtig hineingleiten (er darf dabei noch nicht zerbrechen). Verschließe das Messgerät sorgfältig und schüttle es nun zwei Minuten lang. Dadurch zerbricht der Carbid-Behälter, und die Stoffe vermischen sich.

 

6. Ergebnis ablesen:

Lasse den Behälter nun fünf Minuten ruhig stehen, schüttle ihn dann erneut auf und warte weitere zehn Minuten. In dieser Zeit kannst du das Loch, das du zur Probenentnahme gestemmt hast, wieder verschließen. Dann kannst du das Ergebnis auf dem Manometer ablesen: Je höher der angezeigte Druck, desto feuchter ist der Estrich. Benutze Tabellen zur Umrechnung in den Feuchtigkeitsgehalt und lies sorgfältig die Beschreibungen der Produkte, die du verarbeiten möchtest, ob der Estrich trocken genug ist.  

 

Posted in Allgemein, Untergrund vorbereiten and tagged , , .

Werdegang:
1995 Meisterprüfung zum Parkettlegermeister
seit 1.5 1995 Bei UZIN Anwendungstechniker
seit 2007 Anwendungstechnischer Leiter Innendienst UZIN
Anwendungstechnik Boden Parkett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.