Designbeläge richtig verlegen

In dieser Anleitung erfährst du, was man alles beim Verlegen eines Designbelags beachten muss.

Du solltest ca. 5 Stunden Arbeitszeit einplanen.

1. Material wählen:

Für Designbeläge aus PVC wählst du am besten einen faserarmierten Klebstoff zum Beispiel UZIN KE 66. Dazu verwendest du am besten die Spachtelzahnung A2.

 

2. Breite markieren:

Verwende eine Schlagschnur, um die Breite der Fläche zu markieren, auf der du das Klebstoffbett auftragen möchtest. Die Breite richtet sich nach den Maßen der Planken oder Fliesen, die du verwendest - und nach der Länge deiner Arme. Du kannst eine oder mehrere Plankenlängen wählen.

3. Klebstoffbett auftragen:

Tragen den Klebstoff von der Wand oder den bereits liegenden Belagelementen exakt bis zu deiner Linie auf. Nimm eventuell überstehenden Klebstoff wieder vom Boden auf!

 

4. Belagelemente einlegen:

Lege nun deine Belagelemente ein. Der Klebstoff hat keine Ablüftezeit, du kannst also gleich weiterarbeiten. Richte die Elemente sauber an den Kanten der bereits liegenden Elemente aus. Wenn beim Einlegen an den Kanten Klebstoff austritt, entferne diesen sofort mit geeigneten Tüchern.

 

5. Element andrücken:

Rolle das neue Element sofort mit einer Andrückrolle fest, besonders an den Kanten.

 

6. Stück für Stück durch den Raum arbeiten:

Arbeite dich Stück für Stück durch den Raum. Arbeite lieber in kleinen Einheiten als in einem Arbeitsschritt zu viel Klebstoff auf einmal aufzutragen, das erschwert dir die Arbeit unnötig.

 

6. Anwalzen:

Wenn du alle Elemente verlegt hast, walze den fertigen Bodenbelag im gesamten Raum nochmals kräftig an.

 

 

Posted in Boden verlegen and tagged , , .

Werdegang:
1995 Meisterprüfung zum Parkettlegermeister
seit 1.5 1995 Bei UZIN Anwendungstechniker
seit 2007 Anwendungstechnischer Leiter Innendienst UZIN
Anwendungstechnik Boden Parkett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.