Parkett richtig verlegen

In dieser Anleitung erfährst du Schritt für Schritt wie man einen Parkettboden verlegt. Ob du den Parkett besser schwimmend verlegst oder verklebst erfährst du hier.

Hierfür solltest du einiges an Zeit einplanen. Mit 6 Stunden ist circa zu rechnen, da dies nicht ganz einfach ist.

1. Material wählen:

Zum Kleben von Parkett nimmst du zum Beispiel den Premium-Parkettklebstoff UZIN MK 250 und die Spachtelzahnung B11.

 

2. Verlegefläche einteilen:

Arbeite von der am weitesten vom Eingang entfernten Wand zum Eingang hin - unabhängig davon, welche Laufrichtung oder Verlegeart du für dein Parkett gewählt hast. Verwende eine Schlagschnur, um dir Hilfslinien zu ziehen, bis zu denen du pro Arbeitsschritt den Kleber auftragen möchtest. Das Maß richtet sich nach der Breite der Parkett-Elemente. Mache das Kleberbett immer nur so breit, dass du die Elemente noch bequem einlegen kannst, und nur so groß, dass du es innerhalb von 30 bis 45 Minuten belegen kannst.

 

3. Klebstoff auftragen:

Streiche den Kleber mit Hilfe der Zahnspachtel auf den Untergrund und beachte dabei genau deine Hilfslinien. Zu viel aufgetragenen Kleber ziehst du wieder vom Untergrund ab und gibst ihn in den Eimer zurück.

 

4. Parkett einlegen

Das Parkett in diesem Beispiel ist ein Mehrschicht-Fertigparkett mit Nut und Feder. Die Verlegeart in diesem Beispiel heißt Halbverband: Die Elemente werden in Reihen verlegt. Wenn eine Reihe mit einem ganzen Stab begonnen hat, beginnt die nächste mit einem halben Stab und umgekehrt. Unabhängig von der Art des Parketts und seiner Verlegeart gilt: Lege die Elemente immer bündig und ganz sauber zusammen. Genauigkeit ist beim Parkettlegen das wichtigste.

5. Klebstoffreste sofort entfernen

Wenn du das Klebstoffbett sorgfältig aufgetragen hast, sollte im Normalfall kein Klebstoff aus den Fugen quellen. Wenn es doch einmal passiert, entferne den ausgetretenen Klebstoff sofort restlos mit einem geeigneten Reinigungstuch.

 

6. Schrittweise arbeiten:

Da exaktes Arbeiten bei Parkett besonders wichtig ist, lasse dir Zeit und arbeite lieber in kleineren Schritten. Arbeite dich Stück für Stück durch den Raum und trage pro Arbeitsschritt lieber weniger Klebstoff auf, als beim Verlegen in Zeitnot zu geraten und darüber die Genauigkeit zu vernachlässigen.

 

Posted in Boden verlegen and tagged , , .

Werdegang:
1995 Meisterprüfung zum Parkettlegermeister
seit 1.5 1995 Bei UZIN Anwendungstechniker
seit 2007 Anwendungstechnischer Leiter Innendienst UZIN
Anwendungstechnik Boden Parkett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.