Warum sollte ich eine Entlüftungswalze benutzen?

Du hast die Spachtelmasse ausgegossen und mit der Rakel so weit verteilt, dass du mit dem nächsten Schwung Masse weiterarbeiten könntest. Die Masse sieht eben aus, denn du hast sie ja auch sorgfältig verteilt. Du brauchst eigentlich keine Walze mehr, oder?
Wenn du bisher auch ohne Walze gearbeitet hast, wirst du den Unterschied nicht kennen. Aber die Entlüftungswalze, auch Stachelwalze genannt, sorgt dafür, dass all die kleinen Luftbläschen aus der Spachtelmassenschicht gedrückt werden, die sonst schnell für eine allzu poröse Oberfläche sorgen.

Dass Bläschen in der Spachtelmasse sind, ist normal, denn sie entstehen beim Rühren. Sie sind also nicht wegen eines handwerklichen Fehlers in der Masse.

Die Entlüftungswalze lässt sie verschwinden. Einmal kurz über die frische Fläche gerollt, und das war’s auch schon. Den Effekt siehst du erst, wenn die Masse trocknet. Denn ihre Oberfläche ist jetzt viel glatter als ohne Walzen. Das hilft Dir beim Weiterarbeiten und spart außerdem Klebstoff, der sonst in die Poren eindringen würde.

Posted in Häufige-Fragen and tagged , .

Werdegang:
1995 Meisterprüfung zum Parkettlegermeister
seit 1.5 1995 Bei UZIN Anwendungstechniker
seit 2007 Anwendungstechnischer Leiter Innendienst UZIN
Anwendungstechnik Boden Parkett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.