Was ist der Unterschied zwischen Pflege und Siegel?

Siegel

Eine Versiegelung dient dazu, die Poren des Bodenbelags zu verschließen und ihn damit unempfindlicher gegen Schmutz und Flüssigkeiten zu machen. Gerade bei Naturmaterialien wie Parkett und Linoleum ist das wichtig.

Die Versiegelung kann bei Parkett mittels speziell geeigneter Öle oder auch mittels einer Spezialversiegelung erfolgen, bei Linoleum und anderen glatten Böden ebenfalls mit speziell geeigneten und auf das Material abgestimmten Produkten.

Die Versiegelung ist eine Schutzschicht für den Boden, die auch beim Putzen nicht abgetragen wird. Sie kann dem Boden, je nach Art der Versiegelung, ein hochglänzendes oder seidenmattes Erscheinungsbild geben.

Pflege

Die Pflege kommt erst nach der Versiegelung. Sie sorgt dafür, dass der Boden schön aussieht und weiterhin glänzt oder matt schimmert, je nach Geschmack. Die Pflege kann und soll regelmäßig aufgetragen werden. Vor jeder Behandlung mit einer Pflege sollte aber der Boden mit Neutral- oder Grundreinigern gereinigt werden, damit Staub sowie Rückstände der vorherigen Pflege abgetragen werden. Andernfalls können mit der Zeit unschöne Aufschichtungen aus Pflegemittelresten entstehen.

Diese Unterhaltspflege und die vorhergegangenen Grundreinigung sollten bei normaler Beanspruchung etwa einmal pro Jahr erfolgen, bei großer Beanspruchung auch mehrmals. Am besten nimmt sie der Bodenprofi vor, denn er kann den Boden mit seinen speziell geeigneten Maschinen besonders gut reinigen und die Pflegemittel einarbeiten.

Posted in Häufige-Fragen and tagged , , .

Werdegang:
1995 Meisterprüfung zum Parkettlegermeister
seit 1.5 1995 Bei UZIN Anwendungstechniker
seit 2007 Anwendungstechnischer Leiter Innendienst UZIN
Anwendungstechnik Boden Parkett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.