Wie arbeite ich am besten mit einem Trockenkleber auf gespachtelte Untergründe, auf Spanplatten oder Metall?

Mit einem Trockenkleber zum Beispiel Sigan 1 kannst du elastische und textile Bodenbeläge auf gespachtelte Untergründe, auf Spanplatten oder Metall verlegen – schnell, sauber und sehr einfach.

Grundiere deinen gespachtelten, trockenen Untergrund zunächst mit der Spezialgrundierung für Trockenkleber. Sie hilft den Trockenkleber optimal haften zu lassen. Wenn die Spezialgrundierung getrocknet ist (das dauert etwa zwei Stunden), beginne, das mitgelieferte Randtape an den Rändern Deiner Verlegefläche aufzubringen. Rolle dann das
Klebeband in der Laufrichtung deines neuen Bodenbelags auf den Boden aus und reibe den Trockenkleber mit dem Anreibebrett am Boden fest. Beginne damit in der am weitesten von der Türe entfernten Ecke des Raumes und arbeite Bahnenweise. Ziehe dann das Schutzpapier von der Klebefolie abzuziehen – wenn du flach und gerade mit beiden Händen ziehst, geht es am leichtesten. Ziehe nicht die ganze Bahn auf einmal ab, sondern arbeite Meter für Meter. Lege den neuen Bodenbelag spannungs- und wellenfrei ein und reibe oder rolle ihn gut an, wenn du mit der Lage zufrieden bist. Wenn nicht, kannst du den Belag nochmals entfernen.

Beginne mit der nächsten Bahn und achte darauf, zwischen den Bahnen keine Lücke entstehen zu lassen. Arbeite Bahn für Bahn durch den gesamten Raum.

Wenn du einen textilen Bodenbelag verlegst, kannst du die Nahtbereiche zusätzlich mit einem extra starken Klebeband verstärken.

Rolle oder walze den Bodenbelag gegebenenfalls nochmals an. Er ist dann sofort begehbar.

Posted in Häufige-Fragen and tagged , , .

Werdegang:
1995 Meisterprüfung zum Parkettlegermeister
seit 1.5 1995 Bei UZIN Anwendungstechniker
seit 2007 Anwendungstechnischer Leiter Innendienst UZIN
Anwendungstechnik Boden Parkett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.