Wie montiere ich eine Sockelleiste?

Sockelleisten bilden einen ästhetischen und funktionalen Wandabschluss. Sie bedecken die Fuge zwischen Bodenbelag und Wand und verhindern, dass sich dort Reinigungsmittel, Flüssigkeiten oder Staub sammeln. Sockelleisten gibt es in den verschiedensten Ausführungen.

Welche Sockelleiste soll ich auswählen?

Zu Parkett wählen Bodenprofis meist Sockelleisten aus Holz, die an der Wand angenagelt oder festgeschraubt werden. Zu textilen und elastischen Bodenbelägen passen Sockelleisten, die das Material des Bodenbelags nochmals aufnehmen und dabei einen ästhetischen Übergang vom Boden zur Wand bilden. Sehr gut bewährt haben sich dabei Kernsockelleisten. Es gibt sie in verschiedenen Höhen und für verschiedene Materialien. Einige können auch mit dem Materialstreifen des Bodenbelags bezogen werden.

Wähle zusammen mit dem Kunden die richtige Sockelleiste für das Projekt, die späteren Anforderungen und den Geschmack des Kunden aus.

Montage der Sockelleiste

Wenn der Bodenbelag im gesamten Raum fertig verlegt ist, beginnst du mit der Sockelleiste. Um eine Sockelleiste zu verkleben, wähle zunächst das richtige Klebematerial. Es muss für die Struktur und Oberfläche der Wand ebenso geeignet sein wie für die Art der Sockelleiste. Bringe das Verlegeband spannungsfrei und fest an der Wand an. Dazu gibt es Spezialwerkzeuge, die dir das Verlegen erleichtern.

Nimm dann die Sockelleiste und lege sie an der Wand an; genauso, wie du sie später verlegen möchtest. Überprüfe, ob Fugen eventuell an Stellen entstehen, die später gut sichtbar sind, etwa unmittelbar gegenüber von Eingängen, und vermeide diese. Beginne erst dann, die Sockelleiste zuzuschneiden. Ob du sie in Ecken abschneiden und Stoß an Stoß verlegen oder auf eine andere Art und Weise verarbeiten musst, steht in der Produktbeschreibung des Herstellers. Je nach Produkt und Hersteller gibt es zum Zuschneiden und eventuell auch zum Biegen der Leiste spezielle Werkzeuge.

Lege dir die Sockelleiste an der Wand zurecht. Ziehe dann vom Klebeband die Schutzschicht ab und drücke die Sockelleiste fest an. Klopfe die Leiste zusätzlich mit einem weißen Gummihammer an der Wand an.

Wenn du die Sockelleiste mit Bodenbelagsstreifen bekleben möchtest, folgt nun dieser Arbeitsschritt. Achte beim Zuschneiden der Belagsstreifen auf Laufrichtung und Maserung des Belags. Üblich ist, dass die Laufrichtung oder die Maserung auf der Sockelleiste im rechten Winkel zu Maserung oder Laufrichtung des Bodens verlaufen, da dies einen schönen Abschluss bildet. Beziehe wie im erste Arbeitsschritt erst die Sockelleiste mit Klebeband, ziehe dessen Schutzfolie ab und setze dann die Belagsstreifen ein. Manche Hersteller bieten aber auch Maschinen an, die die Belagsstreifen mit Klebeband beziehen. Schlage auch die Belagsstreifen mit einem weißen Gummihammer an.

Textile oder elastische Wandabschlüsse mancher Hersteller kannst du auch ohne Leiste an der Wand anbringen. Lies dazu die Anleitung des Herstellers und wähle das passende Verlegeband aus.

Posted in Häufige-Fragen and tagged .

Werdegang:
1995 Meisterprüfung zum Parkettlegermeister
seit 1.5 1995 Bei UZIN Anwendungstechniker
seit 2007 Anwendungstechnischer Leiter Innendienst UZIN
Anwendungstechnik Boden Parkett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.